Nach dem sehr guten Re-Start in die Auktionsvermarktung können wir Ihnen auch für den August auf der Auktion einiges bieten. So wird für jeden Betrieb bzw. Kaufwilligen mit Sicherheit wieder ein großes Angebot an leistungsfähigen Tieren mit Potenzial auf eine hohe Lebensleistung zu finden sein. Auf der vergangenen Auktion konnte hier vielleicht nicht jeder Wunsch erfüllt werden und so freuen wir uns im August wieder mit etwas Kontinuität und unserem großen Angebot dies nachzuholen.

Beginnen werden wir um 10 Uhr mit der Versteigerung der 43 Deckbullen. Hier gibt es wieder eine einmalig große Auswahl an Top Bullen die in Masse und Klasse seines gleichen sucht. Im Angebot sind Bullen aus fast allen bekannten Zuchtlinien des Gebietes die sich auch einen Namen im Zuchtprogramm der OHG gemacht haben. So ist es nicht verwunderlich, dass im Papier der Mütter nicht selten Leistungen deutlich über 10.000 Liter mit hohen Inhaltstoffen zu finden sind. Auch beim Exterieur findet man durchweg beeindruckende Einstufungen. Eine Handvoll Mütter sind bereits mit 90 Punkten und mehr eingestuft. Wünsche wie Rotbunt (3), Hornlos (Pp 5, PP 1) und A2A2 (3) kann das Angebot ebenfalls erfüllen. Bestätigt wird die Qualität noch einmal mit den genomischen Zahlen, die sich bei fast allen untersuchten Bullen im sehr guten Bereich von 137 bis 151 gRZG liegt und in der Spitze sogar bei 157 g RZG!

Weiter geht es bei den Rindern dann mit einem sehr breit gefächerten Angebot an Töchtern verschiedener Bullen, hier sind die Betriebe wohl vermehrt dem Gebot der Risikostreuung gefolgt. Zweistellige Töchtergruppen haben nur die bereits bekannten Bullen Trend (19), Milord (17) und Basta (15). Bei den jüngeren Einsatzbullen werden sicher die Töchter von Basalt, Aragon und Balou genauer betrachtet um sich ein erstes Bild ihrer Vererbung zu machen. Knapp zwei Drittel der angebotenen Tiere werden mit GVO-frei Zertifikat angeboten und bieten auch hier eine breite Auswahl. War auf der vergangenen Auktion vielleicht die eine oder andere Färse mit etwas höherem Laktationsstadium, aufgrund der ausgefallenen Auktionen aufgetrieben oder fehlte aus diesem Grund, sind es nun wieder die gewohnt sehr frischen Färsen die angemeldet wurden. Die 10 rotbunten Rinder bilden die gewohnten Farbtupfer des Angebotes.

Ein ähnliches Bild wie das der Deckbullen geben in Punkto Abstammung bei dieser Auktion auch die Kälber ab. Sie stammen alle aus hoch interessanten Müttern mit sehr guten Einstufungen und Leistungen ab. Auf der Vaterseite sind ebenso Väter aus der Listenspitze zu finden. Wer seinen Betrieb noch um eine gute Linie erweitern möchte, der kann hier keinen Fehler machen!

Für Auktionsinteressenten, die am 5. August 2020 selbst keine Zeit für diese Auktion haben, stehen die zuverlässigen OHG-Mitarbeiter für Kaufaufträge, Lukas Harms (05422/987-256) für Rinder und Maik Wittemeier (05422/987-251) für die Bullen, als Ansprechpartner zur Verfügung. Zudem sind bei den Großauktionen in Osnabrück auch Transportmöglichkeiten in alle Regionen Deutschlands immer gegeben. Es erleichtert die Planung, wenn sich Interessenten hierzu vorab bei Jutta Rosemann (Tel.: 05422/987-258) erkundigen.

Wir freuen uns auf Sie – bei allen Fragen zum Ablauf melden Sie sich gerne vorab!

Auktionskatalog