Nach dem erfreulicherweise zügigen und nahezu kompletten Absatz des April-Online-Auktionsangebotes gab es für das aktuelle Mai-Angebot kaum Überhangs- bzw. Ummeldungen. Trotzdem ist das Gesamtangebot nur etwa um 10 Tiere geringer und setzt sich zusammen aus 30 Deckbullen, 228 melkenden Tieren und 6 Kälbern.

Zuchtvieh-Angebot

Die Vielseitigkeit des Bullenangebotes zeigt sich durch 20 verschiedene Bullenväter mit teils töchtergeprüften Bullen (Goldwin, Rubicon, Trend) und bei den genomischen Bullenvätern stellen diesmal Hotspot P und ROYCE mit jeweils 3 Söhnen die meisten Nachkommen. Ein Dutzend der angebotenen Bullen verfügt bereits über genomische Zuchtwertinformationen und zwar durchweg mit sehr ausbalancierten Profilen. Ferner sind auch 4 hornlose Bullen im Angebot.

Bei den weiblichen Tieren stellen die bekannten und bewährten Bullen BASTA, MILORD und TREND jeweils zweistellige Töchterzahlen. Durch eine zunehmende Anzahl von Töchtern homozygot hornloser Vererber wie BLUES PP, POWER PP, STAGE PP, Ems Red PP oder Abi Red PP nimmt auch bei den weiblichen der Anteil von Tieren mit Hornlos-Genetik deutlich zu. Zudem befinden sich einige züchterische Highlights im Auktionsangebot. Hier sind sowohl aus Embryotransfer stammende Nachkommen aus intensiv im Zuchtprogramm genutzten Kuhfamilien wie der Elisa-Kuhfamilie von Reinermann oder D-Linie von Ossege ebenso zu finden wie in puncto Exterieur sehr vielversprechende Töchter von Schaubullen wie Atwood, Absolute Red oder Unix aus bekannten und bei den Schwarzbunt-Tagen erfolgreichen Schaukühen.

Hochinteressante Pedigrees (alleine 5 aus Embryotransfer) verspricht auch das Kälberangebot mit einer absoluten Rarität in Form einer der letzten Boss Iron-Töchter bis hin zu 3 Merryguy-Vollschwestern.

Nach den in dieser Woche beschlossenen Lockerungen bezüglich der Beschränkungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie sowie ersten vielversprechenden Kontakten mit Vertretern von Stadt und Landkreis Osnabrück haben wir die Hoffnung, dass wir unsere nächste Auktion (Termin 1. Juli) dann auch wieder in der Halle Gartlage durchführen können, wobei natürlich weiterhin Auflagen in Bezug auf Abstand und Hygiene einzuhalten sind und sich damit sicher auch einige Änderungen im Auktionsablauf ergeben werden, auf die es sich flexibel einzustellen gilt. Sicher eine weitere neue Herausforderung, der wir uns alle gemeinsam stellen dürfen, um sie erfolgreich zu meistern.

Sollten Sie Interesse an dem jetzigen Auktionsangebot haben, melden Sie sich gerne unter den ihnen bekannten Telefonnummern:

für Bullen für weibliche Tiere
Maik Wittemeier Lukas Harms Hubert Rosenbusch
05422 / 987-251 05422 / 987-256 05422 / 987-257

Wir bieten Ihnen, wie auch auf den Auktionen üblich, unsere Hilfe bei dem Transport, der Auswahl sowie allen Fragen rund um die Abwicklung in alle Regionen Deutschlands sowie ins Ausland an.

Wir helfen gerne!