Kontakt:

OHG-Zentrale
Telefon 05422 / 987-0
E-Mail: info@ohg-genetic.de

Schnellkontakt:

Kopfbild

Osnabrücker GeneScan Bullen übertreffen alle Erwartungen

Mit RZG 147 (und damit sogar +3 Punkte höher als sein letzter genomischer Wert) startet MILTON als höchster deutscher Newcomer im August 2019 und platziert sich auf Anhieb auf Platz 2 aller deutschen töchtergeprüften Holstein-Vererber. Mit RZM 148 und RZE 126 (Euter 131) kombiniert er Leistung und Exterieur in vorzüglicher Weise. Auch in allen anderen Merkmalen weist er keine Schwächen auf und wird daher – auch wegen seiner Top-Befruchtung von NRR +4 - zum uneingeschränkten Einsatz empfohlen. Beachtlich ist auch seine Steigerung von jeweils 5 (!) Punkten in den Merkmalen Fundament, Typ, Nutzungsdauer und RZGesund. Da MILTON aus der Osnabrücker Mega-Bullenmutter Mabelle EX-90 von Gr. Honebrink stammt, darf man auch auf die weitere Zuchtwert-Entwicklung der aktuell im genomischen Einsatz befindenden Enkel ROYCE, ROLLS und KENT sehr gespannt sein.

Mit RZG 130 (und damit sogar +6 Punkte über seinem letzten genomischen Ergebnis) ist auch TREND besonders positiv als töchtergeprüfter Bulle gestartet. Herausragend sind seine Exterieur-Eigenschaften mit RZE 132 (+5) sowie Euter 134 (+6), womit er Rang 6 aller deutschen Exterieur-Vererber belegt. Durch seine Verbesserungen in der Eutergesundheit (+8), Langlebigkeit (+7), Melkbarkeit (+5) bietet sich dieser Tribune-Sohn für einen starken Wiedereinsatz speziell auf Kühe an. Die ideal geneigten, breiten Becken bieten beste Voraussetzungen für ein leichtes Abkalben seiner Töchter (RZKm 123). Auch seine Werte für Töchterfruchtbarkeit, Stoffwechselstabilität und Klauengesundheit sind hoch positiv. Zudem bietet TREND (A2/A2) aufgrund seines Bookem-/Planet-freie Pedigrees viele Anpaarungsmöglichkeiten. Erste Töchter wurden bereits mit großem Erfolg auf der German Dairy Show im Juni 2019 gezeigt.

Neben den herausragenden neuen Vererbern MILTON & TREND bewähren sich auch die weiteren, erstmals mit töchterbasierten Zuchtwerten ausgestatteten Osnabrücker Vererber:

BG NIELS (Supershot)         RZG 146 (gRZG 141) – RZM 143 (gRZM 136) – RZE 110 (gRZE 116)

CONSUL (Commander)        RZG 134 (gRZG 135) – RZM 128 (gRZM 128) – RZE 126 (gRZE 129)

BG NICK PP (Style P)          RZG 129 (gRZG 129) – RZM 132 (gRZM 129) – RZE   98 (gRZE 108)

BG NICK PP belegt mit RZG 129 Rang 1 aller deutschen töchtergeprüften PP-Vererber. Die bekannten Bullen BOSS (RZG 136) & BOOM (RZG 135) konnten sich im August 2019 auf ihrem hohen Zuchtwert-Niveau ebenso halten wie der noch junge komplette Allrounder MADISON (RZG 135).

 

Neue Osnabrücker GeneScan Bullen

Die Zuchtwertschätzung im August 2019 führte zu beachtlichen Platzierungen nicht nur in Deutschland, sondern auch in den EuroGenomic-Ländern. Mit gRZG 163 (+2) rangiert jetzt Superhero-Sohn SUPREM (A2/A2, BB) auf Platz 3 der deutschen Topliste. Die positive Entwicklung ist vor allem durch die deutliche Steigerung in den Merkmalen Euterqualität, Nutzungsdauer und Gesundheit bedingt. Mit „nur“ gRZG 155, dafür aber gRZE 140 (Platz 3 in Deutschland), gRZN 133 sowie gRZRobot 134 folgt der Roxy B-Sohn ROYCE, der als Färsenbulle gleichzeitig auch seine Töchter mit gRZKm 123 leicht abkalben lässt. Mit ebenfalls gRZG 155 sowie enormen Werten für Mortellaro-Resistenz (DDc 125), RZrepro sowie Lebensleistung rückt auch der frühe Padawan-Sohn PADRE (A2/A2, aAa 351) neu in den Blickpunkt.

Mit LUPO PP (gRZG 153) besitzt die OHG die Nummer 1 aller deutschen PP Holstein-Vererber. Dieser Rotfaktor-Träger ist äußerst komplett aufgestellt, ob Milchleistung, Inhaltsstoffe, Exterieur, Management- und Gesundheitsmerkmale. Der Lucky PP-Sohn ist auch für Roboter-Betriebe zu empfehlen und dürfte in den kommenden Monaten ein gefragter Anpaarungsbulle werden. Mit STICK PP (gRZG 147, A2/A2) besitzt die OHG auch die Nummer 2 aller deutschen PP Holstein-Vererber. Der Starr P-Sohn ist ebenfalls breit aufgestellt mit herausragenden Werten für Klauengesundheit (DDc 122), Töchterfruchtbarkeit (gRZR 124), Mastitis-Resistenz (122).

PERCEY-RED (A2/A2) belegt mit gRZG 157 bei Red Holstein Platz 2 in Deutschland, mit +69 kg Eiweiß Platz 3. Seine Zuchtwerte für Leistung (gRZM 150) sowie Langlebigkeit (gRZN 127) machen diesen Färsen- und Gesundheitsbulle zu einem ausgesprochenen Spezialisten für hohe Lebensleistungen. ANDY-RED (A2/A2, aAa 513) dürfte aufgrund seiner hohen Inhaltsstoffe (Platz 4 in Deutschland für gRZM) und Nutzungsdauer ebenfalls für hohe Lebensleistungen sorgen. Aufgrund seines Pedigrees (Anreli x Rocky), seiner leichten Geburten, seiner Top-Befruchtung (NRR +5) sowie seiner Robustheit (gRZmetabol 115) wird er bereits stark eingesetzt. NOBEL-RED (A2/A2, aAa 435) punktet bei Red Holstein als deutsche Nummer 2 mit gRZN 135, Nummer 4 mit gRZR 120 sowie Nummer 6 mit gRZS 127, zudem vererbt er exzellente Fundamente (121), Mastitis-Resistenz (116) und sollte auch in Roboter-Betrieben gut funktionieren (RZRobot 131).

BROKER-RED PP (A2/A2) ist mit gRZG 149 die Nummer 1 aller deutschen PP Red Holstein-Bullen. Die Sperma-Vermarktungsrechte haben sich OHG und RUW geteilt. In den Gebieten Masterrind, RBW, VOST wird Sperma durch die OHG vertrieben.

International präsentieren sich die OHG-Bullen ebenfalls herausragend. In Frankreich gehört ADLON P mit ISU 210 zu den Top 20 weltweit. PADRE und PERCEY-RED können ebenfalls hoch rangieren. In den Niederlanden sind es vor allem Bullen wie ROYCE mit NVI 393, aber auch ESSEX RDC, SUPREM oder LUPO PP RDC, in Skandinavien der erst im Oktober geborene Benz-Sohn BERLIN (NTM 41) sowie FELIX, ADLON P, SUPREM, STICK PP. In Polen liegen ROYCE und ADLON P mit jeweils PF 153 in der Spitze, in Spanien BERLIN (ICO 5043), SUPREM, PADRE, ROYCE und ADLON P.

Gesextes Sperma ist derzeit von den genomischen Vererbern SUPREM, LUPO PP, ADLON P, FELIX, ESSEX, ROLLS, GYPSY, ANDY-RED, NOBEL-RED sowie dem töchtergeprüften BOSS verfügbar.

Das komplette Osnabrücker Vererber-Angebot, das Sie nach ihren eigenen Vorstellungen und Selektionsschwerpunkten sortieren können, finden Sie unter Gesamtangebot. Gerne senden wir Ihnen unsere aktuelle Spermapreisliste zu.

Bezüglich der regulären Preisrabatte nehmen Sie bitte direkt mit der OHG Kontakt auf über samendepot@ohg-genetic.de oder Telefon 05422 987-243.