Kontakt:

OHG-Zentrale
Telefon 05422 / 987-0
E-Mail: info@ohg-genetic.de

Schnellkontakt:

Kopfbild

Oliver Krüger und Ulrike Schulze sichern sich Sieg und Reservesieg bei Europäischer Jungzüchterschule in Battice

In der letzten August Woche machte sich unser Jungzüchterteam mit den Betreuern Jens Krüger und Friedrich Rottmann auf den Weg ins belgische Battice. Unterstützt von der Dr. Gustav Wilke Stiftung nahmen Sophie Altevogt, Katharina Berling, Jannis Hehmann, Oliver Krüger, Carina Nölker, Ulrike Schulze und Jonas Wortmann an der Europäischen Jungzüchterschulung teil. Nach drei Tagen intensiver Schulungen in denen Vorführen, Fitten, Rangieren und Marketing auf dem Stundenplan standen ging es dann am Samstag und Sonntag darum das erlernte im direkten Wettbewerb unter Beweis zu stellen. Mit einer Rekordteilnehmerzahl von 150 Jungzüchtern aus 15 Nationen begann am Freitag der Wettbewerb um das beste Typtier sowie die Begutachtung der Top- und Bottomlines. Die Tiere die, die Belgische Betriebe den Jungzüchtern zur Verfügung stellten, wurden im Vorfeld der Veranstaltung per Los zugeteilt. Im Typwettbewerb konnten unsere Teilnehmer Punkte für die Gesamtwertung sammeln. Oliver und Sophie konnten mit 1a Platzierungen überzeugen, Carina und Katharina sicherten sich die zweiten Plätze in ihren Klassen. Am Nachmittag folgte dann das Richten einer Kuhklasse während am Freitag schon eine Jungrinderklasse zu richten war. Am Sonntagvormittag wurden dann in elf Richtklassen die besten Vorführer ermittelt. Gleich die erste Klasse konnte Ulrike Schulze für sich entscheiden. Nächste Osnabrücker Teilnehmerin war Carina Nölker die mit einem etwas nervösen Tier einen guten Platz im Mittelfeld erringen konnte. Jonas Wortmann zeigte eine gute Vorführleistung bei seinem ersten überregionalen Einsatz, hatte aber leider mit seinem störrischen Tier kein „Losglück“ und musste sich am Ende der Klasse einreihen. Sophie Altevogt war, so die Worte des Preisrichters, der „easy Winner“ der nachfolgenden Klasse. Als nächstes durfte Oliver Krüger sein Können unter Beweis stellen und auch er konnte seine Klasse für sich entscheiden. Auch Katharina Berling konnte die in sie gesetzten Erwartungen voll erfüllen und erreichte einen guten zweiten Platz in ihrer Rubrik und qualifizierte sich für das Finale der besten 22 Vorführer. Letzter Osnabrücker Teilnehmer im Vorführwettbewerb war Jannis Hehmann, der sich mit einer sehr ruhigen Vorführleistung einen Platz im Mittelfeld sichern konnte. In der anschließenden Siegerauswahl waren sage und schreibe vier Osnabrücker Jungzüchter vertreten. Die Spannung stieg und elf Teilnehmer kamen eine Runde weiter und auch hier waren mit Katharina, Oliver und Ulrike drei OHGisten vertreten. Für die Endlinie der besten sechs Vorführer qualifizierten sich dann Oliver und Ulrike und nach Tiertausch standen die Sieger fest. Gewonnen wurde dieser Wettbewerb von der Italienerin Maria Sole Oppici vor Sinead O´Sullivan und die Ehrenvolle Erwähnung konnte Oliver für sich verbuchen. Dies war der erste große Erfolg aber es sollte noch viel besser kommen. Nach einer einstündigen Pause zogen dann alle 24 Teams aus den verschiedenen Ländern gemeinsam in den großen Ring zur Siegerehrung. Als erstes wurde das beste Team geehrt, hier ging der Sieg an die Schweiz. Beste Clipperin war Sandra Vienna aus Ostfriesland. Dann ging es darum den besten Richter zu ehren und hier kam Ulrike auf den dritten Platz und gewonnen wurde diese Rubrik von Carina Nölker, die ihre ganze Erfahrung ausspielen konnte.

Als letztes wurden dann die Gesamtsieger aus allen Wettbewerben bekannt gegeben. Beginnend mit Platz 20 stieg die Spannung. Katharina Berling belegte in der Gesamtwertung einen hervorragenden 18. Platz. Doch das absolute Highlight kam ganz zum Schluss. Ulrike Schulze errang den Gesamt-Reservesieg und Oliver Krüger krönte seine hervorragenden Leistungen mit dem Gesamtsieg der Europäischen Jungzüchterschule 2018. Diese Woche in Battice war für alle sicherlich ein unvergessliches Erlebnis.



Reservesiegerin: Ulrike Schulze

Sieger: Oliver Krüger