Kontakt:

OHG-Zentrale
Telefon 05422 / 987-0
E-Mail: info@ohg-genetic.de

Schnellkontakt:

Kopfbild

Zufriedenheit und Begeisterung für BOSS auch international

BOSS war sicherlich in der aktuellen Dezember 2017 Zuchtwertschätzung der große Gewinner - mit seinem Zuchtwertanstieg um 5 RZG-Punkte auf jetzt RZG 145. Ursächlich hierfür ist offenbar neben der sehr guten Persistenz während der Laktation auch die deutliche Leistungssteigerung von der ersten zu späteren Laktationen.

In seinem Zuchtwert sind neben knapp 3.000 Töchtern in Deutschland bereits nahezu 1.000 Töchter in den verschiedensten Ländern auf der Welt enthalten, die ebenfalls zu seinem Interbull-Zuchtwertergebnis beitragen. In den einzelnen Ländern, wo er stärker eingesetzt wurde, gewinnt er weiter an Popularität. Allen voran sind hier die Niederlande zu nennen, wo Boss in der aktuellen Dezember-Zuchtwertschätzung die magische Grenze von 300 NVI-Punkten überschreiten konnte und sich dort auf Platz 5 der Topliste wiederfindet. Einen beeindruckenden Auftritt hatte Boss bereits im Sommer 2017 mit seiner Töchtergruppe auf der NRM-Schau.


Speziell in Skandinavien hat Boss bereits über 500 Töchter und erreicht für einen töchtergeprüften Bullen mit NTM 20 einen beachtlichen Gesamtindex. Hierbei schneidet er auch in den für die skandinavischen Länder wichtigen Gesundheitsmerkmalen überwiegend sehr positiv ab. Boss ist zumindest von den deutschen Bullen mit melkenden Töchtern in Skandinavien der am höchsten rangierende. Weitere Länder, in denen Boss eine sehr hohe Gesamtrangierung in den internationalen Toplisten der töchtergeprüften Bullen erreicht, sind z. B. Polen, wo er mit PF 133 an Nummer 37 rangiert. Genau den gleichen Rang erzielt er in einem typbetonten Land wie der Schweiz mit ISET 1472. Auch in anderen Ländern kann sich der Zuchtwert von Boss gut sehen lassen, wie z. B. in Italien mit PFT 2991 auf Platz 60 oder in England, wo Boss mit PLI 571 sogar auf Platz 24 rangiert.