Kontakt:

OHG-Zentrale
Telefon 05422 / 987-0
E-Mail: info@ohg-genetic.de

Schnellkontakt:

Kopfbild

Osnabrücker Vererber sorgen für extremen Zuchtfortschritt

Auswertungen vom VIT Verden zeigen, dass die Osnabrücker Holstein-Population in den letzten 20 Jahren fast ständig den höchsten Zuchtfortschritt innerhalb Deutschlands erzielen konnte. Grund für diese Überlegenheit ist das hohe züchterische Niveau der eingesetzten Bullen (Grafik 1).
Um die Unterschiede zwischen den Zuchtorganisationen klarer zu verdeutlichen, ist der durchschnittliche RZG des eingesetzten Schwarzbunt-Spermas exemplarisch für das Jahr 2016 dargestellt (Grafik 2).
Eine detaillierte Auswertung der aktuellen Situation zeigt zudem, dass diese Überlegenheit sich nicht nur auf den Gesamtindex (RZG) bezieht, sondern die OHG auch in fast allen Einzelbereichen wie Zuchtwert Milch-, Fett- und Eiweiß kg, RZM, sowie im Exterieur (RZE), speziell Euter, aber auch Melkbarkeit (RZD) und Nutzungsdauer (RZN) das höchste Niveau erreicht! Bei Fundament- und Typ-Vererbung sowie Geburtsverlauf besitzt die OHG das zweithöchste Niveau. Selbst bei Red Holstein zeigt sich diese Überlegenheit in ähnlich deutlicher Form.

Diese Tendenz wird sich wahrscheinlich in 2017/18 fortsetzen, denn auch nach der Zuchtwertschätzung im August 2017 kann die OHG ihren Mitgliedern und auswärtigen Kunden sowohl komplette und attraktive neue genomische als auch töchtergeprüfte Vererber anbieten.