Kontakt:

OHG-Zentrale
Telefon 05422 / 987-0
E-Mail: info@ohg-genetic.de

Schnellkontakt:

Kopfbild

Internationale Osnabrücker Schwarzbunt-Tage

Die „Internationalen Osnabrücker Schwarzbunt-Tage“ sind seit über vier Jahrzehnten der Treffpunkt für Holstein-Züchter aus aller Welt. Zu einer besonderen Veranstaltung versprechen die 41. Schwarzbunt-Tage am Samstag, den 28. Januar 2017, zu werden. Bei der Holstein-Schau in der Halle Gartlage Osnabrück werden die aktuellen Spitzentiere aus dem Osnabrücker Zuchtgebiet zu sehen sein genauso wie herausragende Töchtergruppen der Vererber Boss, Boom, Lexus und Matrix. Mit Zuchtprodukten der absoluten Spitzenklasse wird die Top-Genetik-Auktion mit großer Wahrscheinlichkeit einen neuen Maßstab an Attraktivität setzen.

 

Hohes Niveau bei den Schautieren zu erwarten

Bei der großen Holstein-Schau treten in 10 Richtklassen ab 9.30 Uhr die absolut besten 80 Schaukühe des Osnabrücker Zuchtgebietes gegeneinander an. Preisrichter der Schau wird in diesem Jahr Herr Mihaly Balogh (Ungarn) sein. Zunächst konkurrieren in 3 Richtklassen zum Teil auch züchterisch sehr interessante Färsen um den Titel der jungen Siegerin. Danach konkurrieren in 3 Richtklassen insgesamt 27 Zweitkalbskühe um den mittleren Sieger sowie in weiteren 4 Richtklassen insgesamt 31 Kühe um den Siegertitel der alten Kuhklassen. Bei einer insgesamt großen Vielfalt von Abstammungen ist kaum ein einzelner Bulle stärker vertreten. Einzige Ausnahme bildet Ramos bei den älteren Kühen und in der mittleren Kategorie überraschenderweise der OHG-Bulle Elysee, von dem voraussichtlich drei Töchter sogar in der gleichen Richtklasse aufeinandertreffen. Spannung ist garantiert, da neben einigen bekannten Schaugrößen viele neue Kühe mit dabei sind und um die Siegertitel konkurrieren.

Vier Nachzuchten von interessanten Spitzenvererbern

Äußerst interessant und informativ dürfte nach der Mittagspause die Nachzuchtpräsentation um 13.30 Uhr werden - mit Töchtergruppen der Vererber Boss (Bookem x Man-O-Man), Boom (Bookem x Bogart), Lexus (Lexor x Super) und Matrix (Maxim x Baxter). Wohl erstmals können mit Boss & Boom bei einer Verbandsschau in Deutschland zwei Töchtergruppen von aktuellen Top 5-Bullen gleichzeitig präsentiert werden. Die beiden Newcomer Lexus & Matrix, die bislang nur rein genomische Zuchtwerte besitzen und von denen lediglich erste Töchter auf den Auktionen positiv auffielen, gehören aktuell zu den wenigen Bullen, die nicht nur frei von Bookem-Blut, sondern auch von Planet-Blut sind. Lexus & Matrix stellen damit eine sehr interessante Alternative für den zukünftigen Bulleneinsatz dar. Von daher bietet diese Nachzuchtpräsentation allen Interessierten eine gute Möglichkeit, sich anhand einer größeren Anzahl Töchter direkt vor Ort ein Bild von den Vererbungstendenzen dieser attraktiven Bullen zu machen.

Ausgesuchte Kollektion bei der Top-Genetik-Auktion

Nach dem Schauwettbewerb steht dann ab 14.15 Uhr als Abschluss der Schwarzbunt-Tage die Top Genetik-Auktion mit 34 Katalognummern an. Die Verkaufskollektion wird wie in den Vorjahren von Auktionator Jürgen Wiesehahn versteigert. Die Osnabrücker Züchter haben in diesem Jahr viele hochkarätige Tiere angemeldet und auch von auswärtigen Züchtern werden interessante Tiere im Angebot sein.

Den Hauptteil des Auktionskontingentes stellen hohe genomische Kälber und Jungrinder der absoluten Spitzenklasse, wobei sich das durchschnittliche genomische Niveau der Jungtiere auf über gRZG 155 steigern konnte. Ein absolutes Highlight ist sicherlich die Shep-Tochter Toskana, die mit gRZG 164 zu den allerhöchsten Tieren in Europa gehört.

Aber auch die Liebhaber von Schaupedigrees kommen in diesem Jahr mit 9 Jungrindern und Kälbern auf ihre Kosten. Kunden, die eine fertige Schaukuh oder Zuchtfärse bevorzugen, haben die Qual der Wahl aus 5-6 abgekalbten Tieren mit Spitzen-Pedigree und bestem Exterieur.

Damit bietet diese Top-Genetik-Auktion allen interessierten Kunden und OHG-Mitgliedern die große Chance, zu fairen Konditionen und ehrlichen Preisen einzukaufen. Der Auktionskatalog ist über das Internet einsehbar sowie auf Nachfrage durch die OHG über Tel 05422/987-257, Fax 05422/987-100 oder verkauf@ohg-genetic.de erhältlich.

Neben der interessanten Verbandsschau und Nachzuchtpräsentation sowie der Top Genetik-Auktion ist auf den diesjährigen Internationalen Osnabrücker Schwarzbunt-Tagen eine Vielzahl von Unternehmen mit Informationsständen präsent, so dass man sich sehr gut rund um die Milchviehhaltung informieren kann. Den Ausstellern und speziell den Sponsoren der Veranstaltung sei für ihre Unterstützung besonders gedankt, allen voran der Agravis Raiffeisen AG sowie den Volks- und Raiffeisenbanken.

Wie im Vorjahr ist der Eintritt frei! Lediglich für den Schaukatalog fällt eine Schutzgebühr von 2 € an (erst am Schautag verfügbar) sowie von 3 € für den Auktionskatalog. Die OHG freut sich, viele Gäste zu den 41. Internationalen Osnabrücker Schwarzbunt-Tagen am Samstag, dem 28. Januar 2017, in großer Zahl in der Halle Gartlage begrüßen zu dürfen.

 

Das Programm im Überblick: 

Freitag, 27. Januar

  9.30 Uhr Betriebsbesichtigungen (mit Anmeldung)

19.30 Uhr Züchterabend (mit Anmeldung)

 

Samstag, 28. Januar

  9.30 Uhr Richten der Schaukühe

12.30 Uhr Mittagspause

13.30 Uhr Präsentation der Nachzuchtgruppen

14.15 Uhr Top Genetik-Auktion