Kontakt:

OHG-Zentrale
Telefon 05422 / 987-0
E-Mail: info@ohg-genetic.de

Schnellkontakt:

Kopfbild

DHV-Schau 2015

Erfolgreicher OHG-Auftritt bei der Auktion und Schau

Bei herrlichem Sommerwetter fand in diesem Jahr am 10. und 11. Juni die DHV-Schau in Oldenburg statt. Am ersten Tag standen die Jungzüchterwettbewerbe im Mittelpunkt. Erstmals wurde auch ein Clipping-Wettbewerb durchgeführt. Dabei erreichte das OHG-Team, bestehend aus Nils Kolckhorst-Kahle und Jens Krüger, in der Senior-Alterskategorie einen beachtlichen 3. Platz. Nicht ganz so erfolgreich war das Abschneiden der OHG-Teilnehmer beim Vorführwettbewerb, obwohl die alle mit einer tadellosen Präsentation aufwarten konnten. Sophie Altevogt erreichte in ihrer Klasse einen 5. Platz, für Ulrike Schulze-Placke reichte es immerhin zu Platz 4 und Nils Kolckhorst-Kahle erreichte den 7. Platz in der größten Richtklasse. Er hatte zudem das Pech, dass sich am Morgen des Schautages sein Tier so stark verletzt hatte, dass er kurz vor dem Wettbewerb auf ein Ersatztier ausweichen musste.

Bei der DHV Genetik-Auktion am Abend stellte die OHG immerhin ein Viertel der aufgetriebenen Verkaufstiere. In der Gruppe der 5 abgekalbten Färsen war die vom Zuchtbetrieb Reinermann angebotene Mogul-Tochter RR Emily das absolute Highlight, da sie nicht nur durch Top-Exterieur und 45 kg Einsatzleistung, sondern zugleich mit sehr guten genomischen Werten und dem absoluten Topwert von 148 gRZE überzeugen konnte. Am Ende war hier ein niederländischer Züchter für 12.000 € erfolgreich und sicherte sich dieses wertvolle Zuchtprodukt.

⇐ Mogul-Tochter RR Emily

Bei den Jungrindern und Kälbern war vor allem rotbunte Top-Genetik begehrt. Den Tageshöchstpreis erzielte ein mit 161 gRZG ausgestattetes Jungrind aus der Kombination der beiden Rotfaktor-Bullen Brekem x Alchemy von Jochen Geisel mit 26.000 €. In der Preistopliste folgte ihr eine rotbunte hornlose Coloredo P mit 155 gRZG, die sich ein Kunde aus Dänemark für 19.500 € sicherte. Die dritte im Bunde war dann die von Agnes Asmuss angebotene 147er hornlose Kanu P aus einer Vollschwester der OHG-Bullen Lamy-Red P bzw. Lake-Red. Dieses äußerst schicke Kalb ging nach einem spannenden Bieterduell für 10.000 € nach Baden-Württemberg.

Bei der DHV-Schau am Donnerstag war die OHG mit 8 Kühen am Start, und zwar 5 in der Färsenkategorie, 2 in der ersten Klasse der Zweitkalbskühe und schließlich als älteste, aber nach wie vor sehr frisch und beeindruckend wirkende Kuh, die bekannte Ramos-Tochter AMA Farina. Die OHG-Teilnehmerinnen erreichten folgende Platzierungen.

Name                      Vater x Muttersvater                          Klasse    Rang                 Besitzer

MEY Rose P             Ladd P x VG-86 Snowman                      8            9                   Meyer, Kettenkamp

JBW Lea                  Epic x VG-87 Gavor                               9            2                   Bösemeyer, Westerhausen

GoB Desiree            Summer x VG-86 Shottle                      10           11                   Goldstein GbR, Zülpich

Ontaria                   Ron x VG-85 Alexander                        10            8                    Schulte GbR, Wechte

Fenna                     Sid x GP-84 Scooby Duu                      10           12                   Kettmann, Loxten

Thalia                     Barnaby x VG-87 Talent                       11            8                    Redecker, Schwagstorf

NN Bella                 Attic x VG-87 Mr. Sam                          11            2                    Nesslage, Nortrup

AMA Farina             Ramos x Hassan                                  20            5                    Asmuss, Wulften

Insgesamt war das Niveau der diesjährigen Holstein-Schau außerordentlich hoch und nochmals eine Steigerung gegenüber 2013. Somit entscheiden letztlich nur kleine Nuancen und Tagesform über die endgültige Rangierung. Die erfolgreichsten OHG-Teilnehmerinnen waren sicherlich die Epic-Tochter JBW Lea von Bösemeyer, die im Januar bei den Schwarzbunt-Tagen „nur“ 4. in ihrer Klasse war, sowie die erstmals präsentierte Attic-Tochter Bella vom Betrieb Nesslage. Insgesamt präsentierte sich die OHG-Kollektion vor Ort aber tadellos und benötigte keinerlei Sonderbehandlung. Bei dem Vorbereitungsteam sowie allen Helfern und Züchtern, die dort beteiligt waren, möchten wir uns für ihren großen Einsatz und die gute Zusammenarbeit ganz herzlich bedanken.

In der nachfolgenden Tabelle finden Sie die Sieger und Reservesieger der DHV-Schau in den unterschiedlichen Kategorien. Grand Champion wurde erwartungsgemäß die auch an diesem Tag wieder in absoluter Topform präsentierte Lady Gaga von Henrik Wille. 

GRAND CHAMPION

Lady Gaga

(Modest x Lheros)

Henrik Wille, Essen und Friedrich Köster, Steinfurt

 HOLSTEIN

Färsen

Sieger:

BcH Amy (Lavanguard x Predello)

RZB am Werder, Coswig

Reserve:

SLH Naked (Yorick x Marbach)

Schulte-Lohmöller GbR, Rhede

Junge Klassen

Sieger:

Heidy (Gabino x Alliance)

Günter Köhne, Friedeburg

Reserve:

FG Madame (Destry x Talent)

Henrik Wille, Essen

Mittlere Klassen

Sieger:

Franka (Knowledge x Marbach)

Peter Wreesmann-Grever GbR, Lastrup

Reserve:

ZR Imke (Goldwyn x Minister)

Thomas Rohdemann, Großheide

Alte Klassen

Sieger:

Lady Gaga (Modest x Lheros)

Henrik Wille, Essen, und Friedrich Köster, Steinfurt

Reserve:

BOP Jamaica (Shottle x Jocko Besne)

Volke/Hauck GbR, Bad Arolsen

RED HOLSTEIN

Färsen

Sieger:

Koe Lotta (Destry x Megall)

Friedrich Köster, Steinfurt

Reserve:

Lila (Ladd P x Jotan)

RZB Derboven, Warpe

Junge Klassen

Sieger:

Chicca (Picolo x Caro)

Gerd Gerdes, Bad Zwischenahn

Reserve:

Jamira (Laron P x Talent)

Bürger/Grebe GbR, Korbach

Alte Klassen

Sieger:

GHH Marie (Talent x Elegant)

Kastens Holsteins GbR, Stuhr

Reserve:

RH Maxima (Talent x Lee)

Henrik Wille, Essen