Kontakt:

OHG-Zentrale
Telefon 05422 / 987-0
E-Mail: info@ohg-genetic.de

Schnellkontakt:

Kopfbild

Große Frühjahrsauktion in der Halle Gartlage

Auf dem Acker ist eine optimale Düngung die Grundlage für eine erfolgreiche Ernte, im Stall ist es die gesunde und leistungsbereite Jungkuh für eine erfolgreiche Milchproduktion. Diese entsprechenden Tiere gibt es am 20.März 2019 in der Halle Gartlage. In den letzten Monaten präsentierten sich die Auktionsfärsen durchweg sehr gut in punkto Leistungsvermögen. Auch im Hinblick auf Exterieur und Nutzungsdauer versprechen die derzeit angebotenen Tiere beste Voraussetzungen. Das Angebot bietet mit 333 melkenden Rindern, 39 Bullen und 5 Kälbern wieder eine große Auswahl.

Mit diesmal 39 auf Decken und Befruchten vorab getesteten Bullen ist das Angebot nochmals größer und vielfältiger als bei den vorherigen Auktionen. Mehr als die Hälfte der Bullen hat bereits genomische Zuchtwertinformationen und diese liegen im Mittel bei einem beachtlichen Niveau von 140 gRZG und zugleich >120 für Exterieur sowie bei nahezu 120 für Nutzungsdauer. Recht umfangreich ist diesmal auch die Auswahl an Hornlosbullen mit insgesamt 4 Schwarzbunten und 2 Rotbunten. Hinsichtlich der Kuhfamilien sind viele der erfolgreichsten Osnabrücker Kuhfamilien ebenso vertreten wie einige prominente nordamerikanische Kuhfamilien. Zudem stammen auch einige Bullen aus bereits bei größeren Schauen erfolgreichen Schaukühen.

Die Zahl der melkenden Rinder bleibt mit 333 exakt gleich im Vergleich zur Vorauktion wobei auf dieser Auktion eine 2.Kalbskuh den Start macht. Weitere Konstanz im Angebot bietet die Liste der Väter von den Erstkalbinnen, die von Basta (28) angeführt wird. Zwischen 10 und 20 Töchtern haben des Weiteren die Bullen Garant, Alban, Alonso, Trend, Consul, Buck und Deko- Red. Als Vorboten für die kommenden Auktionen sind auch erste Töchter der Bullen Louis, Milton und Milord gemeldet. Insgesamt verspricht die Väterliste wieder sehr gute Osnabrücker Qualitätsfärsen die den jeweiligen Käufer nicht enttäuschen werden. Sollten sie auf Tiere aus GVO-frei fütternden Betrieben angewiesen sein so sind über 170 Tiere mit entsprechender Bescheinigung erhältlich. Auch bei besonderen Wünschen wie Rotbunt und Hornlos sind mit 17 bzw. 29 größere Gruppen an Rindern zur Auswahl.

Am Ende der Auktion werden dann 5 Kälber angeboten. Diese stammen aus den gleichen Betrieben wie auch die sehr gut entwickelten und mit großem Käuferinteresse bedachten Kälber der Vorauktion. Die Pedigrees dieser Kälber lassen wiederum einiges erwarten.

Für Auktionsinteressenten, die am 20. März 2019 selbst keine Zeit für diese Auktion haben, stehen die zuverlässigen OHG-Mitarbeiter für Kaufaufträge, Lukas Harms (05422/987-256) für Rinder und Maik Wittemeier (05422/987-251) für die Bullen, als Ansprechpartner zur Verfügung. Zudem sind bei den Großauktionen in Osnabrück auch Transportmöglichkeiten in alle Regionen Deutschlands immer gegeben. Es erleichtert die Planung, wenn sich Interessenten hierzu vorab bei Jutta Rosemann (Tel.: 05422/987-258) erkundigen.

Den Katalog als PDF gibt es unter www.ohg-genetic.de

Wir freuen uns auf Sie!