Kontakt:

OHG-Zentrale
Telefon 05422 / 987-0
E-Mail: info@ohg-genetic.de

Schnellkontakt:

Kopfbild

Steigende Rinderzahlen auf der letzten Auktion des Jahres

Gefühlt ist gerade erst der Sommer vorbei, da neigt sich das Jahr 2018 schon wieder dem Ende entgegen. Dies bedeutet gleichzeitig auch, dass sich am 12.12.2018 die letzte Chance bietet noch in diesem Jahr von den Spitzenrindern der Osnabrücker Züchter zu profitieren. Angeboten werden 39 Bullen, 316 Rinder, 3 Kühe und ein Kalb. Dieses Angebot bietet auch in der etwas ruhigeren Jahreszeit den passenden Termin um sich vielleicht einmal selbst ein Bild von dem Angebot in Osnabrück zu machen.

Die angebotenen Deckbullen sind sowohl hinsichtlich Anzahl (39) als auch Qualität und Vielfalt besonders interessant. Mehr als 60 % der angebotenen Bullen verfügt bereits über genomische Zuchtwerte und 5 hiervon liegen im absoluten Spitzensegment von ≥ 150 gRZG. Andererseits finden auch die Liebhaber von Top-Exterieur eine große Bandbreite mit Söhnen von beliebten Exterieurstars sowie auf der Mutterseite mehr als 5 Kühe, die bereits EX eingestuft sind. Zudem sind für Interessenten von Rotbunt (2 Bullen) und Hornlos-Genetik (3 Bullen) Bullen mit ganz verschiedenen Pedigree-Kombinationen im Angebot zu finden. Besonders begehrt sein dürfte auch ein homozygot hornloser Bulle, der auf die bekannte Kuhfamilie von De-Su-Holsteins zurückgeht.

Das Gesamtangebot an weiblichen Tieren in Milch ist auf der Dezember Auktion um etwa 50 Tiere größer als auf der Vorauktion. Die zu erwartenden Qualitäten werden den Vorauktionen wohl nicht nachstehen. Denn gerade die sehr stark als Väter vertretenen Osnabrücker Bullen Alban (40), Basta (30) und Garant (29) aber auch Buck (16) haben ihre Vererbungkraft in den letzten Monaten bewiesen. Ihre Töchter hinterließen allesamt einen sehr guten Eindruck und waren auch bei den Spitzenpreisen vertreten. Ebenfalls beeindruckend waren auch die Tiere der Timmering-Brandl KG auf den vergangenen Auktionen. Zu dieser Auktion hat der Betrieb sage und schreibe 36 Tiere angemeldet und ist damit wie auf den vergangenen Auktionen der größte Beschicker. Unter den gesamt gemeldeten Tieren sind etwa 30 Tiere die hornlos Genetik im Pedigree haben und die neun Rotbunten sind zusätzliche Farbtupfer. Für Betriebe die GVO-freie Milch erzeugen sind etwa die Hälfte der Abgekalbten aus GVO- frei fütternden Betrieben.

Für Auktionsinteressenten, die am 12. Dezember 2018 selbst keine Zeit für diese Auktion haben, stehen die zuverlässigen OHG-Mitarbeiter für Kaufaufträge, Lukas Harms (05422/987-256) für Rinder und Maik Wittemeier (05422/987-251) für die Bullen, als Ansprechpartner zur Verfügung. Zudem sind bei den Großauktionen in Osnabrück auch Transportmöglichkeiten in alle Regionen Deutschlands immer gegeben. Es erleichtert die Planung, wenn sich Interessenten hierzu vorab bei Jutta Rosemann (Tel.: 05422/987-258) erkundigen.

Den Katalog als PDF gibt es unter www.ohg-genetic.de

Wir freuen uns auf Sie!