Kontakt:

OHG-Zentrale
Telefon 05422 / 987-0
E-Mail: info@ohg-genetic.de

Schnellkontakt:

Kopfbild

Der Juli bietet jede Menge Möglichkeiten

Die Osnabrücker Juli-Auktion bietet wieder beste Möglichkeiten um mit dem erhofften Schwung in den Herbst zu starten. Das Angebot kann sowohl hinsichtlich Qualität als auch Quantität voll überzeugen. Nutzen Sie die Gelegenheit am 18.7. in der Halle Gartlage ihren Bestand mit hochwertigen Tieren zu ergänzen!

Das Angebot an Deckbullen zur Juli-Auktion ist diesmal für Osnabrücker Verhältnisse etwas ungewöhnlich. „Nur“ gut 1/3 der 33 Deckbullen verfügt bereits über genomische Ergebnisse, wobei hier alleine 3 interessant gezogene Hornlos-Bullen dabei sind. Andererseits ist der Anteil von Bullen aus bewährten Zuchtkühen mit bereits zwischen 3 und 6 Abkalbungen ungewöhnlich hoch und macht etwa die Hälfte des Gesamtangebotes aus. Enorm vielfältig ist erneut die Auswahl der Bullenväter mit alleine 22 verschiedenen Vererbern. Hier finden sich sowohl einige töchtergeprüfte Bullen als auch hochaktuelle genomische Bullen und die meisten Söhne stellt diesmal der beliebte OHG-Allround-Vererber Milord mit 5 Nachkommen.

Teilweise bedingt durch den 5-wöchigen Abstand zur Vorauktion, werden 322 abgekalbte Rinder angeboten und damit genau 90 Rinder mehr als bei der gleichen Vorjahresauktion. Unter den fast 100 verschiedenen Vätern findet sich, wie auf jeder Osnabrücker Auktion, alles was in der internationalen Holsteinzucht Rang und Namen hat. Entscheidend für die hohe Qualität in der Breite sind aber immer wieder die tiefen Pedigrees mit vielen bekannten OHG-Bullen. Derzeit ist Garant mit den meisten Töchtern (24) vertreten. Dieser Galaxy-Sohn konnte bereits auf den letzten Auktionen mehrfach mit Top-Nachkommen überzeugen. Die Vererbungskraft von Boss (22Töchter) ist sicher schon hinlänglich bekannt aber bei Chanel (15) und Barolo (14) kann sich jeder Zuchtinteressierte noch selbst einen ersten Eindruck verschaffen und gegebenenfalls erste abgekalbte Nachkommen dieser Bullen ersteigern. Weitere frühe Töchter werden auch von den Hornlos-Bullen Karat-Red P und Lotus P (je 7) sowie den stark eingesetzten Vererbern Alonso und Basta (je 6) erwartet. Mit im Angebot sind auch noch 6 Rotbunte und 27 Tiere mit Hornlos-Genetik im Pedigree.

Die zum Abschluss der Auktion angebotenen Kälber stammen alle aus einem sehr guten Zuchtbetrieb, der auch in den letzten Monaten mehrfach absolute Topfärsen angeboten hat. Die Kälber werden wegen der geplanten Herdenaufgabe veräußert.

Für Auktionsinteressenten, die am 18. Juli 2018 selbst keine Zeit für diese Auktion haben, stehen die zuverlässigen OHG-Mitarbeiter für Kaufaufträge, Lukas Harms (05422/987-256) für Rinder und Maik Wittemeier (05422/987-251) für die Bullen, als Ansprechpartner zur Verfügung. Zudem sind bei den Großauktionen in Osnabrück auch Transportmöglichkeiten in alle Regionen Deutschlands immer gegeben. Es erleichtert die Planung, wenn sich Interessenten hierzu vorab bei Jutta Rosemann (Tel.: 05422/987-258) erkundigen.

Den Katalog als PDF gibt es unter www.ohg-genetic.de

Wir freuen uns auf Sie!