Kontakt:

OHG-Zentrale
Telefon 05422 / 987-0
E-Mail: info@ohg-genetic.de

Schnellkontakt:

Kopfbild

Mit Osnabrücker Genetik die richtige Grundlage schaffen

Am 16.05.2018 findet in der Halle Gartlage die nächste Zuchtviehauktion der Osnabrücker Herdbuch statt. Auf den Betrieben wurde in den letzten Wochen die Grundlage für eine gute Ernte in diesem Jahr geschaffen. Manchen Ortes wurde auch schon das erste Gras geerntet. Da wäre es nun die logische Konsequenz auch im Stall oder auf der Weide die Grundlage für den höchstmöglichen Ertrag zu schaffen. Hier haben wir auch im Mai wieder ein Angebot von 42 geprüften und sicheren Deckbullen, die zusätzlich noch auf Decken und Befruchten zertifiziert sind. Die Auswahl bei den Rindern ist auch bei dieser Auktion mit 369 gemeldeten Tieren leicht gestiegen und sollte jedem Interessierten auch etwas bieten.

Pünktlich zum Weideaustrieb bietet die OHG zu Beginn der Auktion mit 42 Deckbullen eine große Auswahl, wobei diesmal die beiden OHG-Top-Bullen Milord (7 Söhne) und Basta (4 Söhne) von der Vaterseite her am stärksten vertreten sind. Auf der Mutterseite sind viele prominente Kuhfamilien und genomisch interessante Bullenmütter ebenso vertreten wie bewährte alte Zucht- und Schaukühe. Somit finden sowohl Kunden für gute Genomics alleine 7 Bullen mit anspruchsvollem hohen Zuchtwertniveau ≥ 140 gRZG, aber andererseits dürften auch Liebhaber bewährter Kuhfamilien reichlich Auswahl haben mit alleine 7 Deckbullen aus Kühen, die 5 oder mehr Abkalbungen aufweisen. Sehr interessant ist dieses Mal auch speziell das Angebot an hornlosen Deckbullen mit 3 schwarzbunten und 1 rotbunten Bullen.

Gleiches gilt auch bei den Rindern, hier sind 18 Rotbunte und 32 Tiere mit hornlos Genetik im Pedigree vertreten. Bei der Verteilung der Väter sind gerade die steigenden Zahlen an Movie-(23) und Garant-(22) Töchtern sehr erfreulich, da diese Töchter in den Ställen immer wieder durch ihre Qualität auffallen. Weiter sind aber auch Boss (36) als spitzen Inhaltstoffvererber und Select (22) mit den auffällig guten Exterieur- Töchtern vertreten. Interessant sind sicher auch die Töchter der jungen Bullen wie Bodega (11) und der beiden „P“ Bullen Lotus und Karat-Red mit jeweils 7 Töchtern. Insgesamt ist es also wieder einmal ein breites und sehenswertes Angebot. Zum Abschluss ebenfalls noch interessant sind die 4 Kälber die angeboten werden.

Für Auktionsinteressenten, die am 16. Mai 2018 selbst keine Zeit für einen Auktionsbesuch haben, stehen die zuverlässigen OHG-Mitarbeiter für Kaufaufträge, Lukas Harms (05422/987-256) für Rinder und Maik Wittemeier (05422/987-251) für die Bullen, als Ansprechpartner zur Verfügung. Zudem sind bei den Großauktionen in Osnabrück auch Transportmöglichkeiten in alle Regionen Deutschlands immer gegeben. Es erleichtert die Planung, wenn sich Interessenten hierzu vorab bei Jutta Rosemann (Tel.: 05422/987-258) erkundigen.

Den Katalog als PDF gibt es unter www.ohg-genetic.de

Wir freuen uns auf Sie!