Kontakt:

OHG-Zentrale
Telefon 05422 / 987-0
E-Mail: info@ohg-genetic.de

Schnellkontakt:

Kopfbild

Wieder gut 300 Rinder und viele Bullen - diesmal außergewöhnlich viele Rotbunte!

Für die nächste Zuchtviehauktion der Osnabrücker Herdbuch eG am 7. März 2018 in der Halle Gartlage ist die Gesamtanmeldezahl nahezu identisch wie bei der Vorauktion im Februar: 44 Bullen, 320 Rinder und 5 Kuhkälber.

In der Regel liegt der Anteil der Rotbunt-Tiere im OHG-Gebiet unter 5 % und somit sind in der Regel bei den Bullen immer nur vereinzelt Rotbunte dabei. Dass allerdings die Qualität der Rotbunten auch einmal besonders gut sein kann, haben nicht zuletzt die Schwarzbunt-Tage gezeigt, wo sich eine rotbunte Färse als Siegerfärse durchsetzen konnte. Diesmal ist speziell bei den Bullen der Anteil der Rotbunten außergewöhnlich hoch mit alleine 8 Bullen. Den größten Anteil stellen die exterieurstarken Rotbunt-Bullen Akyol Red und Payball; bei den schwarzbunten Bullenvätern haben Kerrigan und Hologram P (je 4 Söhne) sowie Finder mit 3 Söhnen den stärksten Einfluss. Nicht zuletzt wegen des Anteils der Hologram P-Söhne sind im Angebot allein 3 Hornlosbullen vertreten. Ansonsten dominiert eine große Vielfalt in den Pedigrees von bewährter töchtergeprüfter Genetik über Schautypanpaarungen bis hin zu bereits einigen hoch getesteten genomischen Jungbullen: alleine 3 Bullen im Angebot mit Werten zwischen 147 und 152 gRZG.

Bei den weiblichen Tieren dominieren erfreulicherweise die beiden Bullen Boss und Movie, von denen bei den Schwarzbunt-Tagen die beeindruckende 10-köpfige Töchtergruppen ihre Vererbungsqualitäten nachhaltig unter Beweis gestellt haben. Weitere Bullen mit nennenswerten Töchterzahlen sind der bewährte Select und von den neueren Bullen mit ersten Töchtern die bereits bei der letzten Auktion positiv in Erscheinung getretenen Bullen Garant und Chanel.

Bei den abschließenden 5 Zuchtkälbern stammen 3 von Hornlosbullen und die weiteren von den top aktuellen und gefragten Bullen Alamo und Barolo ab.

 Für Auktionsinteressenten, die am 7. März 2018 selbst keine Zeit für einen Auktionsbesuch haben, stehen die zuverlässigen OHG-Mitarbeiter für Kaufaufträge, Lukas Harms (05422/987-256) für Rinder und Maik Wittemeier (05422/987-251) für die Bullen, als Ansprechpartner zur Verfügung. Zudem sind bei den Großauktionen in Osnabrück auch Transportmöglichkeiten in alle Regionen Deutschlands immer gegeben. Es erleichtert die Planung, wenn sich Interessenten hierzu vorab bei Jutta Rosemann (Tel.: 05422/987-258) erkundigen.

 Wir freuen uns auf Sie!