Kontakt:

OHG-Zentrale
Telefon 05422 / 987-0
E-Mail: info@ohg-genetic.de

Schnellkontakt:

Kopfbild

Klasse Angebot mit vielen Deckbullen und über 300 Rindern

Zur nächsten regulären Zuchtvieh-Auktion am Mittwoch, den 7. Februar 2018, in der Halle Gartlage sind insgesamt 362 Tiere gemeldet und damit erneut eine breite Auswahl von mehr als 300 Rinder. Gleichwohl ist das Rinderangebot gegenüber einem Jahr zuvor doch spürbar geringer.

Demgegenüber ist das Angebot an Deckbullen mit 43 weiterhin sehr groß. Somit ergeben sich vor der Üblicherweise anziehenden Nachfrage in den Frühjahrsmonaten jetzt nochmals besonders gute Einkaufsmöglichkeiten für Deckbullenkunden. Das Angebot bietet eine enorme Vielfalt von bewährten Zuchtkühen über Schaupedigrees bis hin zu bereits hoch genomisch getesteten Bullen. Bei den Bullen mit genomischen Untersuchungsergebnissen sind immerhin mehr als ein Dutzend dabei mit Werten ≥ 140 gRZG. Auf der Väterseite ist sowohl ein bewährter töchtergeprüfter Bulle wie Select mit 4 Söhnen vertreten als auch top aktuelle genomische Bulle wie Finder (4), der Kingboy-Sohn Kal (3) sowie eine große Bandbreite mit jeweils ein oder zwei Söhnen in der Auktion. Auch von den Kuhfamilien sind die besten Kuhfamilien des OHG-Gebietes wie z. B. 2 Söhne aus der Elisa-Familie von Reinermann, 4 Söhne aus der Mabelle-Familie von Gr. Honebrink und 3 Söhne aus der S-Linie von Bunge im Angebot vertreten.

Bei den Rindern bleibt die Konstanz der beiden Bullen Select(33) und Boss(31) ungebrochen und beide bestätigen jeden Monat wieder das in sie gesetzte Vertrauen- mit guten bis besten Töchtern auf den Auktionen. Boss überzeugte bei der letzten Zuchtwertschätzung und auch die Zusammenstellung einer Töchtergruppe aus der zweiten Laktation war mit seinen Töchtern kein Problem. Seine Töchter fallen immer wieder bei der weiteren Entwicklung in den Betrieben positiv auf. Ebenfalls mit einer Töchtergruppe bei den Schwarzbunttagen dabei und mit 13 Töchtern auf der Auktion vertreten ist Movie, der gerade mit seinen Spitzeneutern zu überzeugen weiß. Weitere Bullen mit größeren Stückzahlen sind Sugar(13), Genial(17) und Modena (13). Interessant für alle Züchter dürften auch die Töchter der jüngsten Generation an Bullen sein und hier sind die Bullen Garant(13) und Season (10) zu nennen. Ferner werden auch erste Töchter von den beiden Chevrolet- Söhnen Chris und Chanel auf der Auktion sein. Im gesamten Angebot sind zudem auch 14 Tiere aus Hornlosgenetik sowie 6 rotbunte Rinder zu finden. Das angebotene Kuhkalb stammt vom reinerbig hornlosen Vererber Stage PP ab.

Für Auktionsinteressenten, die am 7. Februar 2018 selbst keine Zeit für einen Auktionsbesuch haben, stehen die zuverlässigen OHG-Mitarbeiter für Kaufaufträge, Lukas Harms (05422/987-256) für Rinder und Maik Wittemeier (05422/987-251) für die Bullen, als Ansprechpartner zur Verfügung. Zudem sind bei den Großauktionen in Osnabrück auch Transportmöglichkeiten in alle Regionen Deutschlands immer gegeben. Es erleichtert die Planung, wenn sich Interessenten hierzu vorab bei Jutta Rosemann (Tel.: 05422/987-258) erkundigen.

Den Katalog als PDF gibt es unter www.ohg-genetic.de

Wir freuen uns auf Sie!