Kontakt:

OHG-Zentrale
Telefon 05422 / 987-0
E-Mail: info@ohg-genetic.de

Schnellkontakt:

Kopfbild

Sonderkollektion an Jungtieren und weiter großes Angebot

Die am 13. Dezember 2017 stattfindende Auktion hat einiges an Qualitätstieren zu bieten. Es sind 44 Bullen und 358 Rindern angemeldet. 11 Kälber und eine interessante Sondergruppe vom Betrieb Scheffer in Menden runden das Angebot ab.

Den Auftakt der Auktion bildet ein erneut umfangreiches und vor allem qualitativ herausstechendes Angebot an bereits auf Decken und Befruchten vorab geprüften Deckbullen. Die Hälfte dieser Bullen hat bereits genomische Zuchtwertergebnisse mit einem beachtlichen durchschnittlichen Zuchtwertniveau von > 1000 kg Milch und im Mittel fast ein Wert von 140 gRZG. Die Top-Bullen nach gRZG rangieren in einem Bereich von 147 bis sogar 155 und auch beispielsweise für Exterieur sind alleine 3 Bullen im Angebot mit Werten > 130 gRZE. Auf der Väterseite am stärksten vertreten ist der für Top-Exterieur bekannte County mit 5 Söhnen und ihm folgt Kerrigan mit den ersten 4 Söhnen. Unter den 44 Bullen befinden sich auch 2 Rotbunt-Bullen und 1 Hornlos-Bulle.

Auf die Bullen folgen 358 Rinder und somit noch einmal mehr Rinder als in den Vormonaten. Weiterhin angeführt von Boss (28) und Select (26) gibt es 10 Bullen die zweistellige Töchterzahlen aufweisen. Unter anderem Sugar (24), Design (23) Famous und Modena (je 15). Diese Bullen konnten auch schon auf den Vorauktionen durch gute Töchtergruppen überzeugen. Wie gewohnt ist eine große Auswahl an Abstammungen im weiteren Angebot. Außerdem sind 25 Rinder mit Hornlos-Genetik und 14 Rotbunte unter den angemeldeten Rindern.

Das Besondere auf der Dezember Auktion 2017 ist sicher die Sondergruppe an Jungtieren vom Zuchtbetrieb Scheffer in Menden. Hier werden 36 Kälber und Jungrinder angeboten. In dieser Gruppe sind Rinder von Töchtergeprüften Vererbern wie Impression, Goldday und Brekem aus Müttern mit hohen Einstufungen und tollen Leistungen. Es werden auch Kälber aus der bekannten Balistos Beste angeboten, unteranderem Pledge und Mission P Töchter mit einem aktuellem gRZG von über 150.

Desweiteren werden auch noch 11 Kälber anderer Züchter angeboten, ebenfalls mit sehr guten Abstammungen. Insgesamt also ein großes und besonderes Angebot an Jungtieren zum Ende des Kalenderjahres. Bei Fragen zu diesem Angebot wenden Sie sich gerne an die Verkaufsabteilung der OHG.

Für Auktionsinteressenten, die am 13. Dezember 2017 selbst keine Zeit für einen Auktionsbesuch haben, stehen die zuverlässigen OHG-Mitarbeiter für Kaufaufträge, Lukas Harms (05422/987-256) für Rinder und Maik Wittemeier (05422/987-251) für die Bullen, als Ansprechpartner zur Verfügung. Zudem sind bei den Großauktionen in Osnabrück auch Transportmöglichkeiten in alle Regionen Deutschlands immer gegeben. Es erleichtert die Planung, wenn sich Interessenten hierzu vorab bei Jutta Rosemann (Tel.: 05422/987-258) erkundigen.

Den Katalog als PDF gibt es unter www.ohg-genetic.de

Wir freuen uns auf Sie!