Kontakt:

OHG-Zentrale
Telefon 05422 / 987-0
E-Mail: info@ohg-genetic.de

Schnellkontakt:

Kopfbild

Große Auswahl an Deckbullen und Rindern im November

In den vergangenen Wochen wurde auf den Betrieben alle Kraft und Zeit benötigt, die in diesem Jahr zeitlich sehr begrenzten Fenster für Ernte und Aussaat, zu nutzen. Nun, da diese Arbeiten zum größten Teil abgeschlossen sind, könnte die nächste Auktion vom Zeitpunkt aber auch vom Angebot her eine günstige Gelegenheit sein das benötigte Zuchtvieh zu erwerben.

Das Bullenangebot zur November-Auktion ist mit 51 auf Decken und Befruchten geprüften Bullen eines der größten und vielfältigsten im bisherigen Jahr. Die Deckbullen stammen von sage und schreibe 35 verschiedenen Bullenvätern ab. Lediglich der top aktuelle Board hat mit 5 Söhnen eine etwas größere Anzahl im Angebot. Gut die Hälfte der angebotenen Bullen verfügt über genomische Zuchtwertergebnisse. Diese genomisch untersuchten Bullen bieten somit deutlich höhere Vererbungssicherheit und liegen bereits bei 137 gRZG im Durchschnitt und in der Spitze sogar bis 157. Auf der Mutterseite findet man viele der besten Osnabrücker und internationalen Kuhfamilien. Recht groß ist auch diesmal speziell das Angebot an Rotbunt- sowie auch Hornlos-Bullen (jeweils 5).

Wie schon auf den letzten Auktionen, gibt es auch auf dieser Auktion drei interessante Kühe im Angebot. Alle sind mit 83 Punkten in der 1. Laktation eingestuft und haben auch schon ansprechende Leistungen erbracht.

Mit 323 Rindern sind in etwa gleich viele Rinder wie im Vormonat gemeldet. Und auch die Bullen Select (28) und Boss (21) stellen weiterhin eine große Gruppe an Tieren. Doch mit ähnlichen Stückzahlen schaffen es nun auch Sugar (23) und Design (20) über 20 angemeldeter Tiere. Danach kommen noch eine Reihe weiterer Vererber mit Famous (18), Modena (17), Genial (17) und Movie (11) die bereits auf den Vorauktion durch gute Färsen aufgefallen sind. Somit ist auch weiter für eine große Vielfalt aber auch eine gute Qualität gesorgt. Im Angebot findet man 14 Rotbunte und 18 Tiere mit Hornlos- Genetik im Pedigree. Und auch die liegt die Zahl der GVO- frei anerkannten Tieren liegt weiter bei etwa 100 Tieren.

Alle vier angebotenen Kälber stammen von Osnabrücker Vererbern ab.

Für Auktionsinteressenten, die am 15. November 2017 selbst keine Zeit für einen Auktionsbesuch haben, stehen die zuverlässigen OHG-Mitarbeiter für Kaufaufträge, Lukas Harms (05422/987-256) für Rinder und Maik Wittemeier (05422/987-251) für die Bullen, als Ansprechpartner zur Verfügung. Zudem sind bei den Großauktionen in Osnabrück auch Transportmöglichkeiten in alle Regionen Deutschlands immer gegeben. Es erleichtert die Planung, wenn sich Interessenten hierzu vorab bei Jutta Rosemann (Tel.: 05422/987-258) erkundigen.

Den Katalog als PDF gibt es unter www.ohg-genetic.de

Wir freuen uns auf Sie!