Kontakt:

OHG-Zentrale
Telefon 05422 / 987-0
E-Mail: info@ohg-genetic.de

Schnellkontakt:

Kopfbild

Großes Deckbullen-Angebot und erneut über 300 Rinder

Für die nächste Osnabrücker Zuchtviehauktion am 17.05.2017 ist zwar die Gesamtzahl der angemeldeten Tiere mit 367 nennenswert geringer als im April, aber nach wie vor stehen mehr als 300 Rinder im Angebot sowie 9 Kälber. Diese gegenüber April etwas geringeren Zahlen sind vor allem durch den jetzt nur 4 wöchigen Abstand zur Vorauktion bedingt.

Gegenüber den Vormonaten ist allerdings das Bullenangebot deutlich vergrößert mit 45 vorab auf Decken und Befruchten untersuchten Deckbullen. Erstmals mit Söhnen und dann sogleich mit 8 Söhnen vertreten ist der äußerst komplette OHG-Fitness- und Roboter-Vererber Barolo, aus   dessen Vollschwester u. a. auch Cicero stammt. Weitere Bullen mit 3 – 5 Söhnen sind die bekannten internationalen Bullenväter Missouri und Silver sowie Beatstick und der rotbunte Exterieur-Topbulle Brekan. Gut die Hälfte der angebotenen Deckbullen hat auch bereits genomische Ergebnisse und beachtlich ist dabei, dass auch nach der Basis-Anpassung im April einige Bullen dabei sind mit top Werten im Bereich von 150 gRZG und darüber. Neben diesen Bullen mit meist top aktuellen Pedigreekombinationen werden zur Mai-Auktion aber auch nahezu ein Drittel Deckbullen angeboten von Kühen mit 4 und mehr Abkalbungen, die teilweise bereits sehr hohe Lebensleistungen und auch Schauerfolge aufzuweisen haben. Für Interessenten an Rotbunt-Genetik sind zudem diesmal 4 Bullen mit im Angebot und hornlose Bullen zur Auswahl.

Bei den Rindern macht sich im Gegensatz zu den Bullen die Woche geringerer Zwischenzeit bemerkbar. Demnach sind es auf die Zeit gesehen aber immer noch 313 Rinder und eine etwa gleich bleibende Zahl. Wie erwartet, aber gerade im Zeitalter der immer schneller scheinenden Bullenfolge bemerkenswert, sind es wieder Boss (27) und Select (37), die jetzt seit einem Jahr die größten Töchtergruppen stellen. Hinter ihnen liegt Sugar mit 22 Töchtern auf Platz 3. Movie (16) und Lexus (13) haben auch noch Töchterzahlen im zweistelligen Bereich. Diese beiden Bullen konnten schon mit guten bzw. auch Spitzenfärsen, gerade auf dem letzten Markt, überzeugen. Immerhin schon 27 Tiere dieser Auktion haben Hornlosgenetik in ihrem Pedigree und es werden 7 Red-Holstein erwartet.

Bei den 9 angebotenen Kälbern lassen die Papiere einiges erwarten. Alle eingestuften Mütter haben mindestens 83 Punkte mit durchweg sehr eindrucksvollen Leistungen. Unter den Kälbern befinden sich auch zwei Rotbunte.

Für Auktionsinteressenten, die am 17. Mai selbst keine Zeit für einen Auktionsbesuch haben, stehen die zuverlässigen OHG-Mitarbeiter für Kaufaufträge, Lukas Harms (05422/987-256) für Rinder und Maik Wittemeier (05422/987-251) für die Bullen, als Ansprechpartner zur Verfügung. Zudem sind bei den Großauktionen in Osnabrück auch Transportmöglichkeiten in alle Regionen Deutschlands immer gegeben. Es erleichtert die Planung, wenn sich Interessenten hierzu vorab bei Jutta Rosemann (Tel.: 05422-987-258) erkundigen.

Den Katalog als PDF gibt es unter www.ohg-genetic.de

Wir freuen uns auf Sie!