Kontakt:

OHG-Zentrale
Telefon 05422 / 987-0
E-Mail: info@ohg-genetic.de

Schnellkontakt:

Kopfbild

Weiter großes Rinderangebot auf der Zuchtvieh-Auktion am 15.03.2017

Für die nächste Zuchtvieh-Auktion am 15. März 2017 in der Halle Gartlage sind erneut fast 400 Rinder gemeldet und bieten damit Kaufinteressenten aus dem In- und Ausland wieder hervorragende Auswahlmöglichkeiten. Das Gesamtangebot setzt sich zusammen aus 37 Deckbullen, 393 Rindern und abschließend 4 Zuchtkälbern.

Zum Auftakt der Auktion werden 37 vorab auf Decken und Befruchten geprüfte Bullen angeboten. Gut die Hälfte hiervon hat bereits genomische Untersuchungsergebnisse, die zwischen 131 gRZG bis 156 gRZG liegen und damit im Mittel auf einem beachtlichen Niveau von um 145 gRZG! Hinsichtlich der Blutführung sorgen diesmal der Platinum-Sohn Justice (5 Söhne) sowie eine größere Zahl von Chevrolet-Enkeln für eine Blutführung, die in den meisten Deckbullen-Betrieben breite Einsatzmöglichkeiten bieten müssten. Neben vielen Jungbullen aus jungen Kühen mit top aktueller Blutführung sind alternativ auch 5 Deckbullen dabei, die von Kühen mit ≥5 Abkalbungen und sogar bis >100.000 Liter Lebensleistung stammen und damit für Interessenten an solider bewährter Genetik begehrt sein müssten. Zudem ist für Interessenten an Hornlos-Genetik sowohl jeweils ein schwarzbunter als auch ein Rotbunt-Hornlosbulle mit im Angebot vertreten.

Für die Qualität des großen Rinderangebotes garantieren vor allem die beiden inzwischen sehr bewährten und gefragten Vererber Select und Boss, die gemeinsam mehr als 100 Töchter und damit gut ein Viertel des Gesamtangebotes stellen. Weitere Bullen mit zweistelligen Töchterzahlen sind der Boss-Halbbruder Platin, die Sudan-Söhne Sugar und Succes sowie der bei den Schwarzbunt-Tagen durch seine hervorragenden Töchter viel beachtete Matrix. Zudem werden mit Spannung die erstmals größeren Töchterzahlen von Neulingen wie dem Mogul-Sohn Modena, dem Epic-Sohn Epinal und Genial erwartet. Wie üblich sind natürlich auch internationale Topbullen auf der OHG-Auktion ebenfalls mit einigen Töchtern vertreten und einige Tiere stammen auch aus Embryotransfer und damit in der Regel aus begehrten Kuhfamilien und dürften speziell für züchterisch interessierte Kunden, die sich neue Kuhfamilien aufbauen wollen, von besonderem Interesse sein.

Zum Abschluss der Auktion stehen 4 Zuchtkälber von zwei für gute Kälberaufzucht bekannten Betrieben zur Verfügung, die mit ihrer väterlichen Abstammung (Alban, Basta und Trend) ein interessantes Pedigree aufweisen.

Für Auktionsinteressenten, die am 15.März 20174 selbst keine Zeit für einen Auktionsbesuch haben, stehen die zuverlässigen OHG-Mitarbeiter für Kaufaufträge, Lukas Harms (05422/987-256) für Rinder und Maik Wittemeier (05422/987-251) für die Bullen, als Ansprechpartner zur Verfügung. Zudem sind bei den Großauktionen in Osnabrück auch Transportmöglichkeiten in alle Regionen Deutschlands immer gegeben. Es erleichtert die Planung, wenn sich Interessenten hierzu vorab bei Jutta Rosemann (Tel.: 05422-987-258) erkundigen.

Wir freuen uns auf Sie!