Kontakt:

OHG-Zentrale
Telefon 05422 / 987-0
E-Mail: info@ohg-genetic.de

Schnellkontakt:

Kopfbild

Großauktion der Osnabrücker Herdbuch eG im Januar

Nach der zuletzt desaströsen Lage der Milchwirtschaft folgte in den letzten Monaten eine leichte Wiederbelebung der wirtschaftlichen Möglichkeiten. Der Handel mit dem Zuchtvieh auf der Auktion folgt dieser Kurve fast zeitgleich. Sowohl die Käuferseite mit einem gesteigerten Interesse in gutes Zuchtvieh aber auch die Verkäuferseite mit einem erneut großem Angebot. Im Januar werden mit etwa 41 Bullen, 378 Rindern und 10 Kälber etwa 50 Rinder mehr angeboten als auf der Januar-Auktion des Vorjahres. Diese große Anzahl sollte also, sowohl inländischen als auch ausländischen Kunden, eine gute Möglichkeit geben Ihre Wünsche zu erfüllen.

Die Vielfalt im Bullenangebot war selten so groß wie bei dieser Auktion. Von der Vaterseite ist nur der beliebte und speziell für Exterieur gefragte Mogul-Sohn Silver mit einer größeren Anzahl Söhne (7) vertreten. Hinsichtlich der Pedigrees auf der Mutterseite hat man ebenfalls eine enorme Bandbreite. Selbstverständlich sind auch wieder einige Bullen dabei mit vielversprechenden genomischen Werten bis in den Bereich um 150 gRZG. Bei dieser Auktion sind zudem viele Bullen aus grundsoliden Kuhfamilien mit teils Lebensleistungen bis > 100.000 kg im Angebot. Vor allem fällt der hohe Anteil hochklassifizierter Bullenmütter im Januar-Angebot auf. So sind, beispielsweise nicht nur ein Sohn der letztjährigen Siegerfärse, sondern auch 2 Bullen von bekannten Bundesschaukühen, 8 Bullen von nicht minder bekannten Verbandsschaukühen und sogar allein 4 Mütter mit EX-Einstufungen bis EX-93 im Angebot. Auch für die Interessenten von Hornlosbullen findet sich mit insgesamt 4 Bullen wieder eine entsprechende Auswahl; zudem sind 3 Rotbunt-Bullen mit interessanten Pedigrees dabei.

Das Rinderangebot wird erfreulicher Weise weiter von den Bullen Select (55) und Boss (30) dominiert. Diese beiden Bullen versprechen dem Käufer schon einmal eine große Anzahl Rinder mit durchweg sicherer Qualität. Weiter werden größere Töchterzahlen der Bullen Success, Matrix, Beach, Sugar und Platin angeboten. Auch diese konnten auf den letzten Auktionen gefallen und werden das Angebot auf dieser Auktion bereichern. Vor allem von Interesse: die steigende Zahl an Töchtern (10) des Mogul-Sohnes Modena. Die ersten Töchter auf den Vorauktionen waren bereits sehr vielversprechend. Unter den fast 400 Rindern sind auch 16 Tiere mit Hornlosgenetik und 13 Red-Holsteins zu finden.

Auch die 10 Kälber dieser Auktion haben durch ihre Abstammung durchweg gutes züchterisches Potential.

Für Auktionsinteressenten, die am 11. Januar selbst keine Zeit für einen Auktionsbesuch haben, stehen die zuverlässigen OHG-Mitarbeiter für Kaufaufträge, Lukas Harms (05422/987-256) für Rinder und Maik Wittemeier (05422/987-251) für die Bullen, als Ansprechpartner zur Verfügung. Zudem sind bei den Großauktionen in Osnabrück auch Transportmöglichkeiten in alle Regionen Deutschlands immer gegeben. Es erleichtert die Planung, wenn sich Interessenten hierzu vorab bei Jutta Rosemann (Tel.: 05422-987-258) erkundigen.

Den Katalog als PDF gibt es unter www.ohg-genetic.de